Bewusstsein fördern

Du ganz selbst sein

Zu jeder Jahreszeit

Wir veranstalten das ganze Jahr
Schwitzhütten. Auch privat für
Gruppen, Firmen, Paare, etc.
buchbar

Die Schwitzhütte

Die Schwitzhüttenzeremonie ist eines der ältesten Reinigungsritualefür Körper, Geist und Seele. Eine Ursprüngliche indianische Bezeichnung, wakan tunka tipi, bedeutet ” Hütte der Heiligen Steine ” oder ” Wo die Steine zu Dir sprechen “.

Hier erinnern und erfahren wir uns selbst als Natur und geistige Existenz. Die ” Schwitzhütte ” wird aus Weiden- oder Haselnussruten gebaut und mit Decken völlig abgedeckt. Die Anordnung des Schwitzhüttenaltars symbolisiert das Zusammenwirken von Mutter Erde (die Hütte), Vater Sonne (Feuer), Großmutter Mond (der Altar) und dem Lebensbaum, dem zentralen Motiv für den spirituellen Weg der Lakota.

Das Feuer ist ein spirituelles Feuer, das in bestimmter Art und Weise aufgebaut und entzündet wird. Wir achten dieses heilige Feuer, indem wir z.B. keine Abfälle verbrennen und keine Zigarettenkippen hineingewerfen. Im Feuer werden Steine (unsere Ahnen) erhitzt, bis sie rotglühend sind. Die im Feuer zum Glühen gebrachten Steine werden ins Zentrum der Schwitzhütte gebracht. Still und andächtig versammeln wir uns um die Steine. Hitze, Gebete und traditionelle Lieder helfen uns, uns loszusagen von allem, was uns bedrückt und schmerzt. In diesem Ritual erfahren wir direkt die Verbundenheit mit der Gemeinschaft aller Geschöpfe, der Erde und des Universums.

In den Schwitzhüttenzeremonien kann es zu Erfahrungen kommen, in denen die üblichen Kategorien von Raum und Zeit nicht mehr existieren und man kann ein Gefühl von Unendlichkeit und Ewigkeit spürt. Die Zeremonie lebt aus mehreren Runden. Es werden dabei auch weitere Steine in die Hütte nachgelegt. Dies ist auch ein möglicher Moment, wo jede/r für sich entscheiden kann, in der Hütte zu bleiben oder die Zeremonie vor der Hütte am Feuer zu beenden.

Dieses Ritual verfügt über eine sehr heilige Qualität.

Die/Der Feuerfrau/man bleibt während der ganzen Zeremonie draußen beim Feuer und bringt die heißen Steine in das Innere der Schwitzhütte.

Rund ums Feuer lassen wir den Abend bei einer kräftigenden Suppe, Brot und Kuchen ausklingen und räumen anschliessend gemeinsam auf.

Jede/r Teilnehmer/in trägt die volle Verantwortung für sich und seine/ihre Handlungen innerhalb des Anlasses.

Bei Erkrankungen und Medikamenteneinnahmen bitte im Voraus mit uns Rücksprache halten – vielen Dank.

Die Versicherung ist Sache der/s Teilnehmer/in.

 

Wichtige Infos

Gesamtdauer ca. 4 Stunden

​Kosten: EUR 68.00 pro Person

(dieser Preis ist für Schwitzhütte, Decken, Feuerholz, Steine, Platzmiete, Verpflegung usw.)

 

Bei Storno später als 5 Tage vorher, müssen die Unkosten von EUR 68,00 bezahlt werden – dafür bitten wir um Verständnis.

Fotogalerie